Kontakt
Haustechnik Plömacher GmbH Heizung, Lüftung, Sanitär, Öl- und Gasfeuerungen
Feldstr. 94
41541 Dormagen
Telefon: 0 21 33 / 71 84 0
Telefax: 0 21 33 / 73 33 5
E-Mail:
Plömacher GmbH Sanitär Heizung Klima  - Homelink
Haustechnik Plömacher GmbH Heizung, Lüftung, Sanitär, Öl- und Gasfeuerungen
Feldstr. 94
41541 Dormagen
Telefon: 0 21 33 / 71 84 0
Telefax: 0 21 33 / 73 33 5
E-Mail:

Heizungsthermostate / Heizungssteuerung

Heizung clever steuern

Nutzen Sie moderne Thermostatventile und elektrische Heizungsteuerungen, um komfortabel Heizkosten zu sparen.

Thermostatventile Thermostatventile Thermostatventile Thermostatventile Thermostatventile Thermostatventile Thermostatventile Thermostatventile Thermostatventile Thermostatventile

Thermostatventile dienen zur Wärmeregulierung der Heizkörper in einzelnen Räumen. Während früher die Heizkörper per Handrad höher und niedriger eingestellt wurden, können Thermostatventile die Temperatur nun selbsttätig auf dem eingestellten Wert halten. Dies wirkt sich bereits positiv auf die Heizkosten aus, denn das ständige Auf- und Zudrehen verbraucht viel Energie. Bereits seit 2002 besteht eine Pflicht, für selbsttätig wirkende Einrichtungen zur Regelung der Temperatur in einzelnen Räumen. Welches Thermostat Sie hierbei am besten wählen, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Grundsätzlich regeln Thermostate die Temperatur im Raum. Trotzdem sieht man auf den Thermostatventilen eine Skala von 1 bis 5 und keine Temperaturangaben. Warum ist das so? Der Grund dafür ist, dass die Temperatur im Raum nicht ausschließlich von Einstellungen bei den Thermostatventilen abhängt sodern auch andere Faktoren mit hineinspielen. Die Skala auf den Thermostaten dient somit nur als Orientierung bzw. als Einstellungshilfe. Im Normalfall werden Thermostatventile von den Herstellern jedoch so justiert, dass die Einstellung mit der Zahl "3" einer Raumtemperatur von circa 20 Grad Celsius entspricht. Jede Erhöhung um den Wert eins entspricht dann eine Erhöhung der Raumtemperatur von je 4 Grad Celsius.

Quelle: co2online

Für jede Situation das richtige Thermostatventil wählen

Bei einigen baulichen Gegebenheiten ist es nicht möglich, einfache Thermostatventile zu benutzen. So kann es möglich sein, dass ein Vorhang eine Verkleidung, eine Nischensituation oder ein nachträglich verschobenes Möbel die richtige Funktion des Thermostatventils beeinträchtigt. Dann empfiehlt sich ein Thermostatventil mit Fernfühler oder ein Raumthermostatventil mit Fernversteller.

Elektronische Heizungssteuerung

Warum sollte ich meine Heizung elektronisch steuern?

Klicken Sie auf das Bild, um zum Video zu gelangen.

Im Gegensatz zur manuellen Heizungssteuerung, bei der die Vorlauftemperatur per Drehregler direkt an der Heizung eingestellt wird, hilft Ihnen eine optimal eingestellte Heizungssteuerung dabei, energiesparend zu heizen. Darüber hinaus sind moderne Heizungssteuerungen einfach komfortabel in der Bedienung. Dank der Heizungssteuerung wird beispielsweise eine zuvor von Ihnen festgelegte Raumtemperatur konstant in allen Räumen gehalten oder bei Ihrer Abwesenheit oder nachts heruntergefahren.

Moderne Thermostattechnik kann sowohl für normale Heizkörper als auch für die Fußbodenheizung, Deckenheizung und Wandheizung eingesetzt werden. Auch der Energieträger spielt heute keine Rolle mehr.

Elektronische, programmierbare Heizungssteuerungen haben zahlreiche Vorteile gegenüber mechanisch regulierbaren Steuerungen:

  • exaktes Einstellen der Innenraumtemperatur
  • automatische Anpassung der Temperatur in Abhängigkeit von z. B. Tageszeit durch Intervallregelung
  • Heizkosteneinsparung
  • Vielfalt: Moderne Heizungssteuerungen erhalten Sie in den verschiedensten Varianten, vom Einzelraumthermostat bis zur funk- und ferngesteuerten Lösung für das gesamte Haus.
Bildquelle: Bosch Junkers Bildquelle: Bosch Junkers Bildquelle: Bosch Junkers

Intelligente Heizungssteuerung

In den vergangenen Jahren hat sich viel im Bereich der Heizungssteuerung getan. Zahlreiche Verbesserungen und innovative Neuerungen machen die moderne Heizungssteuerung zunehmend smart und intelligent. Das bedeutet: Intelligente Heizungsanlagen lassen sich immer leichter und komfortabler steuern und automatisieren... und das von überall. Damit einher geht eine zusätzliche Energieeinsparung.

Bildquelle: alre Bildquelle: alre Bildquelle: alre

Welche Heizungssteuerung für Ihr Zuhause?

Auf dem Markt sind zahlreiche Heizungssteuerungen für jeden Anwendungsbedarf zu finden. Unser Tipp: Achten Sie auf die Markenqualität Ihres Produktes. Insbesondere bei elektronischen Heizungssteuerungen lohnt sich das Billigprodukt zum Eigeneinbau einfach nicht. Zu groß ist die Gefahr von Fehlfunktionen und Defekten.

Bildquelle: Bosch Junkers Bildquelle: Bosch Junkers Bildquelle: Bosch Junkers

Frage: Trotz Thermostatventil wird meine Raumtemperatur nicht richtig geregelt, woran kann das liegen?

Antwort:
Thermostatventile sind heutzutage sehr zuverlässig in ihrer Funktion. Oft wird ein Defekt bei einem Thermostatventil vermutet, obwohl die Störung bei der Regulierung der Raumtemperatur ganz andere Ursachen hat. Fehler können hier im Bereich der ganzen Heizungsanlage liegen. Wenn im Heizwasserkreislauf nicht die nötige Temperatur erreicht wird, z.B. bei sehr frostigen Außentemperaturen, dann kann auch das beste Thermostatventil nicht für eine wohlige Zimmertemperatur sorgen.

Ebenso verhält es sich bei falsch dimensionierten Heizkesseln, schlecht eingestellten Heizungsanlagen, oder zu klein gewählten Heizkörpern in Bezug auf die Heizleistung. Selbstverständlich kann es auch mal am Thermostatventil liegen, wenn es unfachmännisch montiert wurde, das falsche Thermostatventil gewählt wurde oder es tatsächlich einen Defekt aufweist. Aus diesem Grund raten wir unseren Kunden hierbei strikt auf Qualität zu achten, sowohl beim Produkt als auch beim Einbau.

Quelle: Bosch Junkers

Frage: Heizkörper bleibt kalt, obwohl das Thermostat aufgedreht ist - oder wird warm, obwohl das Thermostat ausgedreht ist, woran kann das liegen?

Klicken Sie auf das Bild, um zum Video zu gelangen.

Antwort:
Wenn die voreingestellte Raumtemperatur bereits erreicht ist, dann schaltet sich der Wärmeverteiler (Heizkörper) ab. Auch wenn Sie das Thermostatventil aufgedreht haben. Das Thermostat regelt das selbstständig. Ebenso verhält es sich, wenn Sie den Heizkörper auf die Frostschutz-Einstellung (das Schneekristallsymbol) stellen und bei einer kalten Außentemperatur stark lüften. Die Temperatur sinkt rapide ab und das Thermostat geht bereits von einer Frostgefahr aus und fängt an zu heizen.

Tipp: Wenn letzteres bei Ihnen öfter der Fall ist, dann stülpen Sie während des Lüftungsvorgangs etwas (z.B. einen Handschuh) über das Thermostatventil.

Quelle: co2online

 

Thermostatventile sollten stets nur vom Fachmann ausgetauscht bzw. montiert werden. Nur so lässt sich sicherstellen, dass das korrekte Thermostatventil gewählt und richtig montiert wurde. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gern.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG